Zeitenwende in der Industriepolitik

Detlef Wetzel

Detlef Wetzel

Im Interview mit der “Rheinpflaz” hat Detlef Wetzel einen Blick über den Gewerkschaftstag hinaus geworfen. Als Schwerpunktthemen der kommenden Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie nannte der Zweite Vorsitzende der IG Metall neben der Einkommenssteigerung die unbefristete Übernahme von Auszubildenden und die Eindämmung der Leiharbeit. Es gehe der IG Metall darum, so Wetzel, eine “Zeitenwende in der deutschen Industriepolitik” einzuleiten.

Zu seinen konkreten Forderungen an die Arbeitgeber befragt sagte er:

Derzeit wird die Hälfte derer, die ihre Ausbildung beendet haben, unbefristet übernommen. Die andere Hälfte erhält nur einen befristeten Vertrag – oder gar nichts. Das muss sich ändern. Deshalb wollen wir tariflich festschreiben, dass Auszubildende unbefristet übernommen werden. Außerdem streben wir eine auf vier Jahre verlängerte Ausbildung für Jugendliche an, die in ihren schulischen Leistungen hinterherhinken. Während dieser Zeit sollen diese Jugendlichen auch speziell gefördert werden.

Wetzel verwies darauf, dass es in Nordrhein-Westfalen bereits einen entsprechenden Tarifvertrag gebe. Auch beim Thema Leiharbeit wird der Zweite Vorsitzende der IG Metall deutlich:

Von den Metall-Arbeitgebern wollen wir deren Ja zu mehr Mitbestimmung der Betriebsräte beim Einsatz von Leiharbeitern. Die Betriebsräte sollen beispielsweise mitbestimmen können, ob und in welchem Umfang Leiharbeit praktiziert wird und unter welchen Bedingungen Leiharbeiter fest übernommen werden. Mit den Leiharbeitsverbänden wollen wir über equal pay sprechen.

Die konkrete Forderung der IG Metall für die Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie werde letztlich im kommenden Februar beschlossen, erklärte Wetzel. Aber mit ihren Bestreben bezüglich der Verbesserung der Situation für junge Arbeitnehmer und Leiharbeiter wolle die Gewerkschaft “eine Zeitenwende in der deutschen Industriepolitik einleiten”.

Das vollständige Interview der “Rheinpfalz” mit Detlef Wetzel ist online bisher nicht verfügbar.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort