Was macht die Mandatsprüfungskommission?

Thomas Freels

Thomas Freels

Ob bei den Wahlen und den Abstimmungen über Entschließungen und Anträge alles mit rechten Dingen zugeht – das prüft und begleitet die Mandatsprüfungskommission auf dem 22. Ordentlichen Gewerkschaftstag. Thomas Freels, Mitglied der Mandatsprüfungskommission erklärt, wann und wie die Kommission tätig wird.

Thomas, als Mitglied der Mandatsprüfungskommission kontrollierst Du gemeinsam mit sechs weiteren Kolleginnen und Kollegen, ob die auf dem Gewerkschaftstag anwesenden Delegierten die nach der Satzung der IG Metall notwendigen Voraussetzungen als Delegierte mitbringen. Welche Voraussetzungen sind das?
Dazu gehören die satzungsgemäßen Voraussetzungen der Delegierten, also die Höhe des Mitgliedsbeitrages und die Dauer der Mitgliedschaft. Wir prüfen aber auch, ob der Delegierte ordnungsgemäß in seiner Verwaltungsstelle gewählt und gemeldet wurde.

Bei fast 500 Delegierten kommen eine ganze Menge an Daten zusammen. Wie macht ihr das?
Alles eine Frage der Organisation. Das funktioniert in der Tat nur mit einem eingespielten Team. Jeder weiß, wo er wann was zu tun oder auch zu lassen hat. Wir haben schon vor Wochen als Mandatprüfungskommission zusammen gehockt und schon mal die Arbeitsabläufe “trocken” durchgespielt.

Das komplette Interview mit Thomas Freels gibt es auf www.igmetall.de.

Ähnliche Beiträge

6 Gedanken zu “Was macht die Mandatsprüfungskommission?

    • Lieber Peter Brandt,
      Im Internet die komplette Liste mit den Entschließungen und Anträgen haben wir nicht ins Internet gestellt. Wenn du Zugang zum Extranet der IG Metall hast, kannst du sie dort einsehen.

  1. Danke für die schnelle Antwort. Da ich verdi-Mitglied aber nicht Mitglied der IG-Metall bin wäre ich auf eine transparentere Darstellung der Antragsdiskussion angewiesen. Verdi hat es auf dem Bundeskongress in Leipzig hervorragend hingekriegt: Öffentliche Darstellung aller ca. 1300 Anträge, Livestream UND Tagesprotokoll. Vielleicht kriegt ihr ja das eine oder andere noch hin? Denn: eine der politisch wichtigsten Organisationen in Deutschland wie die IG-Metall trägt ja nicht nur Verantwortung für sich selbst oder?

Hinterlasse eine Antwort