Mitgliederfrage ist entscheidend

Der gewerkschaftliche Info-Service “einblick” hat den Ersten Vorsitzenden der IG Metall Berthold Huber zu den zentralen Themen des Gewerkschaftstags in Karlsruhe interviewt. Auf die Frage, was neben der Mitgliedergewinnung die künftigen Schwerpunktthemen der Gewerkschaft seien, antwortet er:

Es gibt nichts “neben” der Mitgliederfrage. Nur als starke Organisation können wir die großen technologischen und ökologischen Innovationen der nächsten Jahre mitgestalten. Nur durch beständigen Wandel bleibt unsere Industrie das Rückgrat unserer Gesellschaft. Energiewende, E-Mobilität, neue Antriebs- und Speichertechnologien sind nur einige der Projekte, die mit darüber entscheiden, in welcher Welt wir morgen leben. Aber technologische Innovationen müssen mit sozialen Innovationen verwoben werden. Ohne selbstbewusste Beschäftigte, die mitdenken und mitgestalten, werden wir den Anschluss verpassen.

In diesem Zusammenhang verweist Huber auf die Trendwende in der Mitgliederentwicklung: Nach über 20 Jahren Abwärtstrend stehe Ende 2011 wieder ein reales Plus bei den Mitgliederzahlen der IG Metall .

Weiter spricht Huber darüber, wie der zunehmenden Prekarisierung der Arbeit zu begegnen sei und warum sich die IG Metall für ein Ausweitung der betrieblichen und der Unternehmensmitbestimmung stark macht.

Das komplette Interview gibt es bei “einblick online”.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort