Medienschau 06. Oktober

MedienschauDer Gewerkschaftstag der IG Metall und seine Themen in den Medien. Heute mit einem Interview mit Berthold Huber in den “vdi nachrichten”, einem Beitrag der “Zeit” über die positive Mitglieder-Entwicklung und einem Artikel zum bevorstehenden Kongress auf “ka-news.de”.


vdi nachrichten: “Unabhängig gegenüber jeder Partei”
Im Gespräch mit den “vdi nachrichten” kündigt Berthold Huber an, die IG Metall wolle ihren Einfluss in den Betrieben ausbauen und so auch ihre Position in Politik und Gesellschaft stärken. Der Erste Vorsitzende der IG Metall auf die Frage, welche Themen auf dem Gewerkschaftstag eine Rolle spielen werden:

Die Themen, die die Menschen in den Betrieben bewegen: Arbeit – sicher und fair. Die Menschen brauchen sichere Arbeitsplätze, die fair entlohnt werden. Ob Krise oder Aufschwung: Wir engagieren uns dafür, dass in unserer flexiblen und dynamischen Arbeitswelt die Stabilität und Sicherheit für die Arbeitnehmer erhalten bleibt. Es ist uns in den letzten vier Jahren – trotz teilweise schwerer Zeiten – gelungen, das für weite Teile der von uns vertretenen Beschäftigten zu gewährleisten. Um das dauerhaft sicherzustellen, müssen wir Antworten auf drängende Fragen geben: Wirtschaftliche Stabilisierung des Euro-Raums, Regulierung der Finanzmärkte, faire Ordnung am Arbeitsmarkt, Rolle der Industrie in Deutschland und Perspektiven für die junge Generation.

(vollständiges Interview)

Zeit: Endlich wieder mehr Genossen
Am Beispiel des Windkraftunternehmens Repower erklärt die “Zeit” in einer Reportage, wie die Arbeit von Organizern der IG Metall vor Ort läuft und wie sie erfolgreich Betriebe erobern, in denen die Gewerkschaft bisher wenig vertreten ist. Dabei kommt auch die Trendwende in der Mitgliederentwicklung zur Sprache:

Im August zählte die Gewerkschaft 4000 Organisierte mehr als ein Jahr zuvor, bis Ende dieses Jahres sollen es 15000 sein. Rund 2,4 Millionen Mitglieder wird die IG Metall dann haben. “Das ist das erste echte Mitgliederplus seit über 22 Jahren”, sagt IG-Metall-Chef Berthold Huber. [...] Seit Jahren leiden praktisch alle Mitgliederorganisationen unter Auszehrung – die Parteien, die Kirchen, die großen Gewerkschaften. Es schien wie ein Naturgesetz. Die Menschen, hieß es oft entschuldigend, wollten sich nicht mehr an eine Organisation binden. Jetzt zeigt sich: Das ist womöglich nur die halbe Wahrheit.

(vollständiger Text)

ka-news.de: IG Metall-Gewerkschaftstag 2011 in Karlsruhe
Das Nachrichten-Portal “ka-news.de” berichtet über die Themen und Gäste des Gewerkschaftstages und stellt heraus, warum Karlsruhe “mit seinem technologischen Hintergrund ein der IG Metall nahestehender Standort” ist.
(vollständiger Bericht)

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort