Rückblick: Gewerkschaftstag 2003

Rote Karte für die Agenda 2010

"Vielfalt solidarisch gestalten"Vielfalt solidarisch gestalten” unter diesem Motto tagte die IG Metall im Jahr 2003. Beim ersten Teil des Gewerkschaftstages Ende August in Frankfurt standen die Neuwahlen, die Geschäftsberichte und die Aussprache dazu auf der Tagesordnung, beim zweiten Teil in Hannover ging es um die programmatische Arbeit der Gewerkschaft. Zentraler Kritikpunkt in zahlreichen Reden und Debattenbeiträgen war die “Agenda 2010″. Mit einem neoliberalen Reformprogramm hatte sich die rot-grüne Regierung einer sozialpolitisch verantwortungslosen und wirtschaftspolitisch unsinnigen Politik verschrieben, wurde vielfach kritisiert.

ausführlicher Artikel aus der metallzeitung zum Gewerkschaftstag 2003

Hinterlasse eine Antwort