Huber kandidiert für volle Amtszeit

Seit 2007 ist Berthold Huber Erster Vorsitzender der IG Metall. Auf dem Gewerkschaftstag im Oktober in Karlsruhe kandidiert er erneut. Und zwar “für die volle Amtsperiode von vier Jahren”, wie Huber im Interview mit der “FAZ” klarstellte. Dennoch werde man den Vorstand in den kommenden Jahren verjüngen, so Huber.

Man habe sich darauf geeinigt, innerhalb der nächsten vier Jahre einen außerordentlichen Gewerkschaftstag zu beantragen, “auf dem wir einen Teil der geschäftsführenden Mitglieder verabschieden und neue wählen werden”, sagte Huber der Zeitung. Wie viele, sei noch nicht bekannt. Der zweite Schritt erfolge dann auf dem nächsten Ordentlichen Gewerkschaftstag 2015.

Die Schwerpunkte der IG Metall-Aktivitäten bis dahin sieht Berthold Huber im Kampf für eine neue Ordnung am Arbeitsmarkt sowie für die Anliegen der jungen Generation.

Das vollständige Interview mit Berthold Huber gibt es im Onlineangebot der “FAZ”.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort