Auszüge aus dem Zukunftsreferat von Berthold Huber


In seinem Zukunftsreferat umreißt Berthold Huber vor den Delegierten des 22. Ordentlichen Gewerkschaftstages die Handlungsschwerpunkte der IG Metall für die kommenden vier Jahre.

Ähnliche Beiträge

Ein Gedanke zu “Auszüge aus dem Zukunftsreferat von Berthold Huber

  1. Der alte und neue IG Metall- Chef sagte im Februar 2011 in der Süddeutschen Zeitung: “Ich wollte die Weltrevolution, das ist doch klar.” Wenn er diesem Ziel abgeschworen hat und heute nur noch den Kapitalismus links reformieren will – dann ist das seine Sache. Das darf aber nicht dazu führen, dass die Einheitsgewerkschaft mit Füßen getreten wird und Kolleginnen und Kollegen nur deshalb aus der IG Metall ausgeschlossen werden, weil sie nach wie vor sich für eine weltweite sozialistische Gesellschaftsordnung einsetzen. So wie es in Essen mit aktiven IG Metallern während der letzten Amtszeit von Huber geschehen ist. Es wäre gut, wenn der IG Metall Gewerkschaftstag hier richtungsweisende Beschlüsse fassen würde und die Unvereinbarkeitsbeschlüsse gegen alle linke Organisationen eine für alle Mal in die Tonne kloppen würde!

Hinterlasse eine Antwort